Weesenstein zieht an. Es lockte schon Besucher, als es noch kein Museum, sondern Wohnort stolzer Adelsgeschlechter war. Mit der Entwicklung des Ausflugstourismus ergoss sich ab spätestens Mitte des 19. Jahrhunderts ein zunehmender Strom von Reisenden in die ländliche Umgebung Dresdens. Man suchte ein Kontrastprogramm zum Leben in der Großstadt – Natur, Romantik, alte Burgen und Schlösser. In Weesenstein fand und findet sich dies alles auf einmal!

Die Ausstellung zur Geschichte des Hauses und seiner einstigen Besitzer lädt täglich von 9 bis 18 Uhr zu einer spannenden Zeitreise ein.

Sommertheater im SchlossparkBildansicht vergrößern

Heiteres Sommertheater erleben Sie im August im Weesensteiner Schlosspark. "Von Trollen, Menschen und verwunschenen Räumen" heißt ein Programm für die ganze Familie. Lustwandeln Sie mit der Fee Doreen, den verwunschenen Trolle Leila, Elaya, Mala, Alam und Amal, Roswita, der Mutter des Gartens, Mario dem Musikanten und Rainer, dem Erzähler durch den Park des Schlosses, erleben Sie Musik und Klänge, die den Park durchwehen und im zauberhaften Gartenpavillon Musik, die aus den Tiefen der Märchenwelt kommt. 

Die schönsten Liebesbriefe aus acht Jahrhunderten haben Babette Kuschel und Lars Jung für Sie herausgesucht: "Oh, wenn ich mich doch selbst in dieses Couvert legen könnte". In der zauberhaften Atmosphäre des Wintergartens, der dafür extra geöffnet wird, lesen die beiden renommierten Dresdner Schauspieler poetische, erotische, sehnsuchtsvolle, authentische und leidenschaftliche Briefe aus aller Welt.

Landschaft in der Sächsischen Schweiz, Aquarell auf Papier, 1952Bildansicht vergrößern

Impressionen aus der Sächsischen Schweiz, Böhmen und dem Erzgebirge 

Sonderausstellung vom 28. März bis 4. Oktober 2015

Die Malerin und Bergsteigerin Irmgard Uhlig verknüpfte in ihrem langen Leben ihre beiden Leidenschaften – das Klettern und das Malen. Bekannt wurde sie durch ihre ausdrucksstarken und farbintensiven Landschaftsbilder der Sächsischen Schweiz. Die in Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Bergsteigerbund entstandene Schau zeigt aber auch reizvolle Ansichten Böhmens und des Erzgebirges. 

Barockgarten GroßsedlitzBildansicht vergrößernBarockgarten Großsedlitz

Der Barockgarten Großsedlitz ist einer der eindrucksvollsten und authentischsten Barockgärten Deutschlands mit farbenfrohe Rabatten, Sandsteinskulpturen und einer  großzügigen Gartenarchitektur mit breiten Treppenanlagen, zahlreichen Wasserspielen und angelegten Sichtachsen. Schloss Weesenstein und der Barockgarten liegen nur einen Steinwurf voneinander entfernt. Dennoch wissen viele Besucher der einen Anlage nichts von der Nähe und Schönheit der anderen. Wir empfehlen besonders den Gartenfreunden unter Ihnen daher einen Abstecher nach Großsediltz.

Bildansicht vergrößern

Das reizvolle historische Ambiente des Schlosses bietet Heiratswilligen den passenden Rahmen für den schönsten Tag ihres Lebens. Im festlichen Bankettsaal geben sich die Brautpaare in der standesamtlichen Zeremonie das Ja-Wort. Wir freuen uns, Ihnen schon jetzt die Trau-Sonnabende für das kommende Jahr bekanntgeben zu können: 23. April / 7., 21., 28. Mai / 4., 18., 25. Juni / 9., 23., 30. Juli / 13., 20., 27. August / 3., 17., 24. September und 1. Oktober. Das Standesamt Dohna reserviert Ihnen Ihren Wunschtermin!