"Ein Prinz im Orient. Johann Georg von Sachsen als Reisender, Sammler und Schlossbesitzer"
Sa 08.04.2017 bis Mi 25.10.2017

Ausstellungen

Johann Georg von Sachsen, der letzte wettinische Besitzer von Schloss Weesenstein, gilt als überaus interessante Persönlichkeit. Der Bruder des Königs Friedrich August war als leidenschaftlicher Geschichts- und Kunstkenner bekannt. Frühe Reisen hatten den Prinzen unter anderem nach Griechenland und Russland geführt, wo er Kunstschätze in orthodoxen Kirchen und Klöstern studierte und zahlreiche Ikonen erwarb. Später bereiste er das Osmanische Reich sowie Palästina, Syrien und Ägypten. Hier besuchte er Museen und Ausgrabungen und fotografierte viel. Außerdem kaufte er eine Fülle von Objekten, die für sein Interesse von Bedeutung waren. Dass nun Teile seiner Sammlung für kurze Zeit in Weesenstein zu sehen sind, bietet einen guten Anlass, das schöne Schloss im Müglitztal wieder einmal zu besuchen!

Veranstaltungsdetails

Termin Sa 08.04.2017 bis Mi 25.10.2017
Preise
Für Kinder geeignet Ab 6 Jahren

Anreise & Anfahrtsskizze

Nächstgelegene Stadt:  Dresden  (22 km)

Informationen zur Ankunft:

PKW

  • aus Dresden
    BAB A17 Anschlussstelle Pirna; weiter Richtung Glashütte; Ausschilderung folgen 
    oder B 172 Richtung Pirna/Sächsische Schweiz, in Heidenau Abzweig Altenberg, Ausschilderung folgen 
    Entfernung vom Stadtzentrum Dresdens 20 Km.
  • aus Sächsischer Schweiz/Pirna
    B 172 Richtung Dresden; bis Sachsenbrücke, Ausschilderung folgen;

Parkplätze

PKW- und Busparkplätze sind vorhanden.

ÖPNV

  • Bis Heidenau S-Bahn (S1) aus Richtung Meißen/Dresden bzw. Schöna/Pirna weiter mit: Müglitztalbahn (täglich) SB 72 Heidenau-Altenberg (Haltepunkt Weesenstein)

Bus

 

 

Veranstaltungsort

Schloss Weesenstein

Museumsladen

Am Schloßberg 1 | 01809 Müglitztal

+49 (0) 35027 626-0
weesenstein@schloesserland-sachsen.de