"Bombensicher! Kunstversteck Weesenstein 1945"
Sa 24.03.2018 bis So 07.10.2018

Highlights
Ausstellungen

In der Zeit des Zweiten Weltkriegs diente Weesenstein als eines der wichtigsten und größten Kunstdepots in Sachsen. Viele Staatliche Institutionen, aber auch zahlreiche Privatpersonen lagerten bedeutende Bestände ihrer Sammlungen nach Schloss Weesenstein aus, um sie vor der Zerstörung durch Luftangriffe zu schützen. Eine besondere Rolle spielte der "Sonderauftrag Linz", die Institution, die für das von Adolf Hitler geplante Führermuseum in Linz Kunstwerke beschaffte. Ein weiteres Themenfeld der spannend inszenierten Ausstellung wird das Leben der Menschen vor Ort unter Kriegsbedingungen sein.

Diese Ausstellung wird im Rahmen des Projektes "Adelsschätze" aus Mitteln der Europäischen Union gefördert.

Veranstaltungsdetails

Termin Sa 24.03.2018 bis So 07.10.2018
Preise
Für Kinder geeignet Ab 12 Jahren

Anreise & Anfahrtsskizze

Nächstgelegene Stadt:  Dresden  (22 km)

Informationen zur Ankunft:

PKW

  • aus Dresden
    BAB A17 Anschlussstelle Pirna; weiter Richtung Glashütte; Ausschilderung folgen 
    oder B 172 Richtung Pirna/Sächsische Schweiz, in Heidenau Abzweig Altenberg, Ausschilderung folgen 
    Entfernung vom Stadtzentrum Dresdens 20 Km.
  • aus Sächsischer Schweiz/Pirna
    B 172 Richtung Dresden; bis Sachsenbrücke, Ausschilderung folgen;

Parkplätze

PKW- und Busparkplätze sind vorhanden.

ÖPNV

  • Bis Heidenau S-Bahn (S1) aus Richtung Meißen/Dresden bzw. Schöna/Pirna weiter mit: Müglitztalbahn (täglich) SB 72 Heidenau-Altenberg (Haltepunkt Weesenstein)

Bus

 

 

Veranstaltungsort

Schloss Weesenstein

Museumsladen

Am Schloßberg 1 | 01809 Müglitztal

+49 (0) 35027 626-0
weesenstein@schloesserland-sachsen.de